Suche:
 
  nächste Meldung
... zur Übersicht
vorige Meldung  


ACHTUNG vor Anschreiben einer NORSIA KASSE: BETRUG!
[19.02.2018]

© Verein VPT

Die Betrügereien unter dem Deckmantel von "Inkasso" sind ja nun schon seit mehreren Jahren bekannt und eine ganze Reihe von Gaunern sitzen deswegen hinter Gitter. Trotzdem gibt es immer wieder neue Versuche, um mit der Angst vor dem "Inkasso" Betrügereien zu begehen: 

Dieses Mal tritt eine NORSIA KASSE auf.

So ganz ohne GmbH, AG, oder sonst einen Zusatz im Namen - dafür aber mit:

  • einer falschen Adresse - den "Tachlauben" gibt es schlicht nicht in Wien;
  • die Ländervorwahl 00358 führt nach Finnland - also auch nicht "ganz" in Wien;
  • der IBAN des beiliegenden Erlagscheines zeigt dann gleich mal zru "ING BELGIA" in Brüssel - also auch nicht in Wien;
  • Rechtschreibfehler, die einem seriösen Inkassounternehmen so nicht passieren;
  • Vorhaltungen zu einer Schuld, die nicht besteht...

Damit aber nicht genug, droht die NORSIA KASSE auch gleich mal mit einem "Vollstreckungsbescheid" im Anhang - der dann zwar nicht dabei ist, aber gedroht hat man halt mal.

Der ganze Aufbau des Anschreibens ist für den Müll und der Inhalt nicht einmal mehr dafür geeignet - der spottet jeder Beschreibung. Aber - und das müssen wir festhalten:
Die Drohkulisse ist da und bei einem schnellen Überfliegen des Schreibens kann dann schon mal ein wenig Panik auf dem Dach sein und schnell eine Zahlung geleistet werden.

Liebe Leute, wenn ihr so sein Schreiben bekommen habt, dann zahlt auf keinen Fall etwas ein!

Wenn ihr schon bezahlt habt, dann auf zur nächsten Polizeidienststelle und Anzeige erstatten!


- den Link auf Facebook teilen

- den Link auf Google+ teilen



Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Erfahren Sie hier mehr über Datenschutz & Cookies.
Verstanden